Wetter Extrem

Im “Urlaub” kamen einige Teilnehmer aufgeregt zu mir, als sie diese Erscheinung am Himmel sahen. Ich sagte ihnen “es ist eine Wolke”. Sowas kannten sie nach ein paar Tagen in Spanien gar nicht mehr, daher haben wir schnell ein paar Fotos von der Wolke gemacht. Sonst hatten wir nur blauen Himmel.

In Deutschland zurück wurde ich auf dem Weg vom Bahnhof nach Hause auf der Autobahn allerdings gleich von einem richtigen Unwetter empfangen. Einige Fahrzeuge kamen nicht mehr weiter und mussten auf der Standspur anhalten. Scheinbar gibt es kein gemäßigtes Wetter mehr, sondern nur noch Extreme.

Da war ich am Ende

Der “Urlaub” hat nach 12 Tagen bei mir sichtliche Spuren hinterlassen. Ich werde mich vermutlich mit alkohol und Zigaretten zurückziehen bis zur nchsten Freizeit … aufr dem Bild (es könnte wirklich echt sein) sieht man jedoch gut, wie ich mich fühle …

Dennoch schauen die meisten unserer Gruppe doch ganz gut gelaunt … ich frage mich noch heute, wie ich das geschafft habe :-)

Keine Frauen in meinem Alter …

… aber ich bin ja auch schon vereiratet. Dennoch musste ich mal wieder feststellen, dass ich langsam zu alt werde für Ferienfreizeiten – aber ein paar Jahre gehen noch. Die einzige Frau die in etwa aus meinem jahrgang kam war Antje, die Camp-Chefin von Voyage … aber die Sonnenbrille hat sie sicher aus gutem Grund getragen – sie wollte den Blick verstecken, der sagt: “Endlich sind se weg …”