Molger Wannenauflage – da isse!

Danke, Michael! Vor knapp einem halben Jahr habe ich ja gequängelt, dass IKEA die Wannenauflage von Molger aus dem Programm genommen hat. Es meldete sich ein Kollege aus Kassel bzw. München, der sagte “hab ich noch im Keller”. Wollte ich kaum glauben, aber nach einem Treffen mit einem anderen Kollegen ist dieser dann gemeinsam mit “Molger” per Bahn von Kassel nach Hamm gefahren. Jetzt ist Molger in meinem Badezimmer und ich bin glücklich. Eigentlich recht unspektakulär, aber ich finde es gut! Das Dankeschön geht morgen schon auf die Reise.

molger

Ich kanns nicht lassen …

… da wollte ich eigentlich aufhören diesen Blog weiter zu befüllen, aber wer mich kennt, der weiß auch, dass ich das nicht lange durchhalte. Und wo ich jetzt wieder hier Gas gebe, beginne ich mit dem, worüber ich eh am häufigsten schreibe: ESSEN!

Heute gibt es mal wieder Sushi (ist ja schon fast einen Monat her) und zur Abrundung des Geschmacks heute Wasabi-Chips … echt lecker!

shushi_11_2009

Grippe ist voll doof …

*oink* *oink* Was es wirklich für eine Grippe war möchte ich gar nicht wissen, aber die Schweinegrippen-Panik ist auch jetzt noch nicht bei mir angekommen, wo ich ein paar Tage hohes Fieber und ekeligen Husten, Kopfschmerzen und lauter überflüssiger Dinge hatte. Zwei Tage Krankenschein, ein Tag Home-Office und am Freitag war ich dann wieder bazillenfrei. Kein Gedanke an überflüssige Impfungen verschwendet und trotzdem überlebt …

Am Wochenende habe ich nun schön erst einmal meinen (neuen) Heilpraktiker besucht, der meinte doch glatt, ich bräuchte mal ein wenig Ruhe, was der Blick auf mein Resturlaubs-Kontingent durchaus bestätigt. Dafür gab es dann direkt mal ein paar Anti-Burn-out-Drops aus Algen. Lecker das Zeugs. Dazu noch ein paar Tröpfchen und dann haben wir auch noch eine komplette Arnica-Taschen-Apotheke zusammengestellt (die gibts dann demnächst in schwarzem Büffel-Leder).

Jetzt kann der Winter kommen (und der Schnupfen verschwinden) … und aua gemacht habe ich auch an Oberschenkeln :-(

Hom_Arznei

Vorsicht bei Überweisungen

Heute Nachmittag erzählte mir jemand, der gerade über digitale Daten und Netzwerke schreibt, dass die Firma TNT gelegentlich Probleme mit den Banken hat:

…Ein Mitarbeiter einer österreichischen Bank erzählte uns, dass es bei überweisungen an das Logistikunternehmen Thomas Nationwide Transport (TNT) regelmäßig zur Alarmmeldung der überwachungssoftware gekommen sei. Dahinter steht die rührende Vorstellung der Programmierer, dass Terroristen gekauften Sprengstoff pflichtschuldig als Zahlungsgrund angeben würden: “5 kg C-4, 10 kg SemtexA, 20 kg TNT (Trinitrotoluol…

Mich würde jetzt natürlich interessieren, welche Keywords denn noch automatisch gefiltert werden. Ein Bekannter schreibt des Öfteren “Arbeitslosenhilfe”, wie er mir verraten hat.

Welche spannenden, unanständigen oder lustigen Verwendungszwecke habt ihr denn schon benutzt, oder was würdet ihr gerne mal schreiben?

Ich google mal etwas. Es handelt sich bei 18.700 Treffern um eine Frage, die nicht nur mich beschäftigt …

ueberweisung_1
http://www.postpla.net

Der zweite Google-Treffer ist böse. Da will man einen Buchhalter nach einer Tupperparty ärgern. Deswegen habe ich das ja auch immer bar gemacht – so wie es sich gehört …

ueberweisung_2
http://www.gutefrage.net

Als Antwort auf die Suche kamen z.B. “Vergnügungssteuer” oder “sachfremde Inbezugnahme”. Letzteres gefällt mir schon ganz gut, aber ein dritter und letzter Google-Treffer ist hier:

ueberweisung_3
http://www.brainr.de

So genug … weitere Ideen bitte in die Kommentare.

Wer selbst googlen möchte:
http://www.google.de/search?hl=de&rlz=1B3GGGL_deDE224DE280&q=%C3%BCberweisung+lustiger+verwendungszweck&btnG=Suche&meta=&aq=0&oq=%C3%9Cberweisung+lust