Weihnachtsbaum anspitzen kann schmerzhaft sein

Ja. Im nächsten Jahr investiere ich den einen Euro für das Anspitzen des Weihnachtsbaumes im Gartencenter … die 10 Euro Praxisgebühr waren nämlich deutlich teurer. Und ich kam auch nicht schlecht in Erklärungsnöte, als ich zwischen 4 und 5 Uhr morgens mit einem böse blutenden Finger im Krankenhaus aufgetaucht bin. “Wollten sie einen Weihnachtsbaum kleuen?” musste ich mir anhören und dann hat man mir (sehr angenehm, wo ich doch kein Blut sehen kann) auch noch gesagt “schauen sie mal, man kann sogar den Knochen sehen …”. Ja lecker! Aber wenn man zu mir ekelig ist, dann bin ich es auch zu meinen Blog Lesern … Hier gibts dann die Wunde und das Heilungsverfahren im Schnelldurchlauf. War ja nicht groß (nur tief!). Angefangen vom Aua inkl. angeritztem Knochen über eine schicke Naht bis zu dem Ergebnis, nachdem eine gute Freundin mir die Fäden rausgerupft hat, damit wir uns 10 weitere Euro Praxisgebühr sparen konnten …

Kennt sich mit sowas jemand aus? Ich finde es sieht ganz gut aus … nur der Knocken zwickt noch ein wenig …

PS: Auf diese “böse Verletzung” schiebe ich es auch, dass ich in den Wochen, in denen ich daran laboriert habe nur das nötigste am PC gemacht und meinen Blog etwas stiefmütterlich behandelt habe … das werde ich in den nächsten Tagen nachholen …