So wird ein Schuh draus …

Da Alina zur Zeit bei mir einzieht, muss ich mich auch schon auf einen Haufen neue Schuhe vorbereiten. Unglaublich, was Frauen so alles für ihre Füße “benötigen” ;-) Aber ich bin da ehrlich: Wenns gut aussieht, dann unterstütze ich das auch – vor allem so, dass es die Haushaltskasse schont.

Letztens habe ich hier so einen Dienst gefunden, entsprechende Gutschein- und Rabatt-Codes sammelt. So kann Alina nun wieder schoppen und gleichzeitig sparen: Hier mit Zalando Gutschein – finde ich gut und ich nutze das mittlerweile sogar selbst. Im Durchschnitt spart man 10-20 Prozent, was bedeutet, dass man je 5 Schuh-Einkäufe ein Paar “geschenkt” bekommt. Tja: “Schrei vor Glück” würde ich da sagen :-)

Derartige Gutscheine finde ich toll und der E-Commerce Blog schreibt auch, dass viele Internet-Nutzer mittlerweile solche Gutscheine oder Gutschein-Portale nutzen. Ist das denn verwerflich? Finde ich nicht. Wenn ich sparen kann, ist es mir doch ganz egal, wie das funktioniert. Hauptsache es funktioniert.

Das Schlimme ist eigentlich immer, dass man solche Gutscheine dann natürlich auch einlösen möchte. Da hat man es gar nicht so leicht, wenn es mittlerweile für alle Möglichen Dinge Coupns und Rabatte gibt. Wenn man Zeit hat oder auf dem ein oder anderen Portal stöbert, ist das toll, aber extra nach Gutscheinen zu suchen, bringt wenig bis nichts, da die aufgebrachte Zeit zum Suchen in keinem Verhältnis zur Ersparnis steht.

Naja, schauen wir mal, wann es einen neuen Schuhschrank gibt bei uns – vielleicht kaufen wir den auch mit eonem Gutschein :-)

2 Gedanken zu „So wird ein Schuh draus …“

  1. Hallo Tim,

    verwerflich ist das in keiner Weise. Ich nutze auch Gutscheine, allerdings ist es oft das eben das Produkt nicht billiger ist sondern gleich mit Gutschein eingepreist wird. Weiterhin schlecht ist für Shopbetreiber das Sie eben nicht nur den Gutschein zahlen müssen. Sondern dem Vermittler des Gutscheines eine Provision. Das ganze macht das Produkt dann im Endeffekt wieder teurer…

  2. Hallo,
    um die Preise bieten zu können …hier mal ein paar Links dazu…

    http://www.zdf.de/ZDF/zdfportal/web/heute-Nachrichten/4672/23633346/7d1a51/Zalando-im-Shitstorm.html
    http://www.zdf.de/ZDF/zdfportal/web/ZDF.de/ZDFzoom/2942346/23591516/e64b9a/Zalando-r%C3%A4umt-Vers%C3%A4umnisse-ein.html
    http://meedia.de/internet/zalando-nach-zdf-enthuellung-im-shitstorm/2012/07/26.html
    Darum geht es in o.g. Links:
    http://www.youtube.com/watch?v=NEZmewZwsC4
    http://www.youtube.com/watch?v=JqTIaEQAbHw

    Die Online-Händler (nicht nur ZALANDO – siehe auch AMAZON, etc) können nur mit billigster Logistik (Mensch und Maschine) solche Preise erreichen.
    Sollte Man(n) das unterstützen???

    Gruß aus dem Südens Hamms,
    PS: Nutze gern auch den ein oder anderen Gutschein / Onlinehändler. Aber weiß was da hintersteckt und versuche den Bedarf in der lokalen Wirtschaft “einzukaufen”

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>