Das ist unser neuer Kater “Hank”

Wir haben schon wieder Nachwuchs bekommen.

Vom Tierschutz (Katzen Kinderstube) haben wir diesen niedlichen sieben Wochen alten Kater zu bekommen.

Wir nennen ihn “Hank” (von Hank Moody aus Californication!).

Er ist ein quirliges kleines Kerlchen, der jede Menge Unsinn im Kopf hat – das wird noch lustig! Und natürlich folgen in Kürze auch jede Menge Fotos …

Da guckt sogar der Hund ein wenig verduzt! ;-)

Toll, so ein Ausdehnungsgefäß …

In der oberen Etage gluckerte die Heizung zwar heftig, aber warm wurde es irgendwie nicht mehr. Schuld war ein defektes Ausdehnungsgefäß:

Danke an die Firma Fischer aus Hamm. Gute Arbeit und toller Service. Danke auch für das nachträgliche Abdichten der Schieber und den Hinweis, wie man wieder Druck auf die Leitung bekommt, wenn man zu viel entlüftet hat.

Jetzt wird unsere Heizung wieder warm!

veggieapp.de – vegan und vegetarisch essen

Alina und ich saßen eines morgens beim Frühstück und haben überlegt, wo wir denn mal vegan/vegetarisch essen gehen könnten. Gute Frage? Wir fanden spontan keine Antwort. Gibt es da nen Guide oder eine App? Fehlanzeige. Also haben wir uns selbst bemüht, eine solche App zu entwickeln und in Kürze (am 01.12.2012) geht sie dann auch final online! Bis dahin haben wir noch ein wenig Zeit für Optimierungen, aber ich denke, man kann schon ganz gut sehen, worum es geht …

Die Idee

Es gibt unzählige Restaurants, Pizzerien Bars oder Cafés. Veganer und Vegetarier können sich jedoch meistens – wenn überhaupt – nur über einen Teil der Speisekarte freuen. Die VEGGI APP soll hier Abhilfe schaffen. Mittels GEO-Koordinaten aus dem Handy oder Tablet werden die nächstliegenden Möglichkeiten zur Nahrungsaufnahme angezeigt. Neben der Lokalität erscheint im Display auch das vegane und vegetarische Angebot an Speisen. Rein Vegane Angebote sind als solche gekennzeichnet. Zusätzlich werden noch rein vegane Shops und Supermärkte aufgeführt, die komplett auf tierische Produkte verzichten.

Die App

Die VEGGIE APP ist eine so genannte “Web App”. Eine seziell konzipierte mobile Webseite mit optimierter Darstellung und angepassten Schaltflächen zur einfachen Bedienung über Smartphones und Tablets. Selbstverständlich lässt sich die App auch “zum Home-Bildschirm” (z.B. bei iOS) hinzufügen und später über ein Icon bequem aufrufen. Der Vorteil einer Web-App liegt darin, dass keine Installation oder Update erforderlich ist. Die App läuft auf allen Betriebssystemen und bei allen Anbietern (iOS, Android, Windows, Blackberry, Symbian). Lediglich ein Internetzugang und ein eingeschalteter Ortungsdienst sind erforderlich. Die App ist völlig kostenlos. Es fallen lediglich die normalen Verbindungsgebühren ins Internet an, falls sie kein WLAN oder eine Daten-Flatrate nutzen.

Zum Testen einfach im Handy-Browser oder hier die folgende Adresse aufrufen: veggieapp.de

Weitere Informationen und die Möglichkeit, Daten zu ergänzen, gibt es hier:
http://www.veggieapp.de/info/

WA – 24.11.2012

Fit für den Winter

So langsam wird es kühl da draußen. Die Heizung feuert, der Kamin lodert und im Haus ist es auch schön warm.

Während ich einen Großteil meiner täglichen Arbeit vom Schreibtisch erledigen kann, ist Alina jeden Tag mindestens eine Stunde lang mit dem Hund unterwegs und kommt teilweise ordentlich durchgefroren wieder zurück. Da frage ich mich, ob mein Schatz denn nichts zum Anziehen hat, aber das ist ja bei Frauen eigentlich eine rhetorische Frage: Natürlich hat sie nichts anzuziehen – sagt sie! Dann glaube ich Ihr das einfach mal, denn wenn sie es sagt, dann wird das schon stimmen.

Nicht umsonst bekommt sie immer so leuchtende Augen, wenn sie im Fernsehen den Nikolaus sieht … äh … Moment … warum ist denn der mittlerweile so gelb?

Ich habe mich ja schon öfter über die Zalando-Werbung amüsiert. Wenn sie irgendwann auch nervt, so ist sie doch jedesmal sehr innovativ gemacht und bleibt zumindest nachhaltig in Erinnerung. Nicht zuletzt durch den ausgetauschten Schoko-Nikolaus und natürlich den Schrei.

Okay, jetzt weiss ich zumindest schon, wie das passende Weihnachtsgeschenk für Alina aussehen könnte – nämlich so:

.

Und innen? Das darf ich noch nicht verraten – oder doch? Klar! Wir sind doch nicht doof und warten bis Weihnachten, bis wir nach einem Wintermantel gucken. Wenn die Tage wieder länger werden, denken wir schon wieder an Badehose und Bikini. Und wenn es ein Weihnachtsgeschenk werden sollte, dann würde ich wohl kaum darüber schreiben.

Angeregt durch den heutigen so genannten “Black Friday” (in den USA der Tag nach Thanksgiving) haben wir uns also mal auf die Suche nach Schnäppchen gemacht.

… und wie könnte es anders sein: Natürlich sind wir wieder bei Zalando gestrandet. Krasse Auswahl und wirklich originelle und coole Mäntel: Ein Muss für die Wintergarderobe – hier klicken

Jetzt die Frage:

Eher dieser klassische Wollmantel von “A Wear” für ca. 70 EUR …

… oder vielleicht doch lieber dieser robuste und auch nicht ganz unauffällige Mantel von Desigual für knapp 130 EUR?

Oder vielleicht doch ein ganz anderer?

Über den Link oben kann man tatsächlich aktuell über 1.800 Mäntel anschauen. Es gibt so manche Online-Shops, die haben ein Komplettsortiment, das deutlich kleiner ist!

Zalando wurde übrigens erst vor 4 Jahren gegründet und hat aktuell fast 3.000 Mitarbeiter und machte im letzten Jahr knapp 1/2 Millarde Euro Umsatz. Ich würde sagen: Aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaah! Schrei vor Glück!

… und den Mantel für Alina finden wir auch noch – hat jemand Vorschläge???

Projecteo | Silver Edition

Projecteo – Instagram Projektor

Ich blogge ja immer wieder gerne über eine meiner Lieblings-Apps auf dem iPhone auf dem Handy: Instagram. Heute habe ich von Olaf den Tipp bekommen, dass es da ein ganz neues und Cooles Projekt gäbe: Projecteo.

Das Projekt befindet sich noch in der Planungsphase und sucht Kapitalgeber via Kickstarter.

Zuerst einmal die Idee: In Anlehnung an alte Rollei-Dia-Projektoren hat Benjamin Redford einen Mini-Projektor für Instagram Fotos entwickelt.

Bei der optischen Vergrößerung der Mini-Dias gibt es keine Pixel zu sehen, sondern nur ein vergrößertes Bild.

Der Projektor funktioniert selbstverständlich am Besten in dunklen Räumen.

Befeuert wird der Projektor über kleine Plastik-Rädchen, in denen 9 Instagram-Fotos schlummern:

Um diese Rächen künftig zu bestellen und entsprechende Fotos auszuwählen, wird es eine Handy-App geben:

Die Bilder werden nicht gedruckt, sondern auf 35mm Film ausbelichtet:

Mit einem Spezial-Werkzeug werden die Rohlinge dann ausgestanzt:

Fertig ist die 9er Serie:

Die Batterien im Inneren des Mini-Projektors reichen nach Angaben des Wntwicklers für knapp 8 Stunden:

Eine tolle Idee und ein listiges Gadget, von dem ich echt begeistert bin.

Das Projekt wird aller Wahrscheinlichkeit realisiert und wer seine Unterstützung zusagt, der bekommt auch etwas dafür. Via Amazon.com kann man einen Betrag auf seiner Kreditkarte vormerken lassen. Aktuell ist doppelt soviel Kapital vorhanden, wie für die Realisierung benötigt wird.

Weitere Informationen gibt es hier:
http://www.kickstarter.com/projects/1209578799/projecteo-the-tiny-instagram-projector

Und ein zusammenfassendes Video gibt es auch: