Kategorie-Archiv: Geocaching & Co.

iPhone Tracker – Jetzt bin ich klüger

… oder auch nicht. Man kann damit schöne Bildchen erzeugen lassen und ich sehe dann auch in welche Funkzelle sich mein Handy eingewählt hat (glaube ich), welche WLANs ich angepingt habe und überhaupt … damit sehe ich dann wieder, wo ich war. Aber trotzdem sind die Daten doch recht schwammig. Sicherlich kann man damit ne Menge Mist machen, aber ich habe auch kein schlechtes Gewissen dabei, die folgenden Bildchen hier zu zeigen. Link zum Programm gibt es HIER.


Unterwegs in Deutschland …


… in NRW …


… meistens in Hamm …


… aber auch mal im Urlaub auf Lanzarote.

Eher künstlerisch Wertvoll und wenn ich jetzt noch die WLAN-Daten einbeziehe, dann gibt das mehr oder weniger Farb-Matsch:

… oder man macht eine Animation daraus:

Open Street Map 2011: schöner, besser, voller

Ja, ich gebe zu, dass ich eine Weile nicht bei Open Street Map aktiv war. Umso überraschter war ich, als ich eben gesehen habe, dass das Bearbeitungs-Tool “Potlatch” viel besser geworden ist. Jetzt kann man toll damit arbeiten. Das ist sicherlich auch der Grund, weshalb es nun im Bearbeitungsmodus so viele Informationen gibt, dass man erst einmal ordentlich hineinzoomen muss.

Zum ordentlichen bearbeiten ist aber eine gewisse Zoom-Stufe ohnehin erforderlich. Was die tollste Verbesserung ist in meinen Augen: Es gibt nun ein Luftbild-Overlay aus Beständen von Microsofts “Bing”. Damit kann man dann direkt sehen, ob die gezeichneten Wege mit den Luftbildern übereinstimmen. Auch lassen sich so nun die Umrisse von Gebäuden abzeichnen. Viel Arbeit, aber ich werde die ein oder andere freie Minute sicherlich mal darauf verwenden.

Open Street Map – Details für Hamm

Als ich das heute gesehen habe, hat es mich wirklich fast aus den Latschen gehauen. Zuerst hielt ich es für einen Darstellungsfehler, aber beim näheren Hinsehen sah ich, dass dort tatsächlich jemand alle Häuser aus der Innenstadt eingegeben hat; komplett mit Umriss und Hausnummer – bei öffentlichen Gebäuden auch mit Namen. Jetzt frage ich mich, ob da tatsächlich jemand herumgegangen ist mit einem GPS-Gerät, oder ob die Daten von irgendwo übernummern werden konnten. Ich bin schwer beeindruckt. Dieser Bereich ist nun deutlich vor dem Datenbestand, den Google Maps z.B. bietet, aber dass der Westfälische Anzeiger noch die falsche Adresse und den Zusatz “Kurier” trug, ließ mich doch vermuten, dass es irgendwelche “fertigen” Datenbestände sind. Würde mich freuen, wenn jemand weitere Infos hat.

So sieht es übrigens aus:

OSM_Details