reiko

Reiko von Hallershaupt

Gestern gab es mich mal wieder im TV zu sehen. Als “Reiko von Hallershaupt” (38) hab eich in “Familien im Brennpunkt” (RTL) einen Kurator gespielt. Obwohl ich laut Drehbuch 34 Jahre alt sein soll, bin ich bis zur Ausstrahlung satte 4 Jahre gealtert … Pffff! Auch wenn ich selbst solche Sendungen eigentlich nicht schaue, so ist es immer wieder lustig für kleine Gastauftritte mitzuspielen – vor allem, weil es immer unterschiedliche Rollen sind, für die ich eingesetzt werde – mal sehen, was als Nächstes kommt.

reiko1

reiko2

reiko3

Silvester 2013

Gute Vorsätze für 2014

So … das hat gut geknallt zum Jahreswechsel.

Jetzt wäre die Zeit für gute Vorsätze. Ganz so viele Laster, die man leicht abstellen könnte habe ich ja nicht. Kein Alkohol, keine Zigaretten. Da bleibt eigentlich nur “Sport”. Davon könnte ich in diesem Jahr mal etwas mehr machen ;-) Und wenn ich mir diesen Blog so anschaue, so hat er auch mal wieder ein paar mehr neue Einträge verdient. Nicht, dass er sich vernachlässigt fühlt ;-)

Es gibt natürlich auch Wünsche für das kommende Jahr. Während 2013 eher stressig begonnen hatte, so ist 2014 noch sehr schön und entspannt (und ich meine damit nicht den Verzicht auf Arbeit an den Feiertagen). Das darf gerne so bleiben. Wenn es wenig ablenkenden Stress gibt, dann komme ich auch wieder vermehrt zum bloggen …

In diesem Sinne: Happy 2014!

Fernseher abstellen in schön …

Der Technik-Nerd denkt selbstverständlich zuerst an das Gerät, aber wo mittlerweile fast in jedem Raum ein Fernseher steht, mache ich mir nun auch Gedanken darüber, worauf man die Multimedia-Teilchen abstellen kann. Nicht immer macht es schließlich Sinn, den Fernseher an die Wand zu hängen. Hier und da ist dann doch mal etwas Design gefragt.

Während früher derartige HiFi-Möbel immer recht schlicht und recht einheitsmäßig waren, gibt es mittlerweile eine recht große Auswahl an individuellen Stücken. Hierbei finde ich besonders die Möglichkeiten der individuellen Beleuchtung mittels LED recht spannend. Allerdings sollte man dann doch darauf achten, dass man es bei der Farbauswahl nicht zu sehr übertreibt.

HiFi-Möbel mit Design und indirekter Beleuchtung

HiFi-Möbel mit Design und indirekter Beleuchtung

Zuerst habe ich ein wenig in Google gesucht, bevor ich dann auf neckermann.de eine große Auswahl an HiFi-Möbeln auf einer einzigen Seite gefunden habe. Da gibt es etwas für jeden Geldbeutel und ich muss mich echt bremsen, dass ich im ersten Anlauf wirklich nur eine Medien-Wand kaufe. Schließlich will ich doch erst einmal mein Badezimmer renovieren.

Aber vielleicht suche ich mir noch etwas aus, auf dem man dann die Fernbedienung ablegen kann. Da muss es ja nicht unbedingt das Luxus-Modell mit indirekter Beleuchtung und Hochglanz-Lack sein … andererseits: Warum eigentlich nicht. Die Fernbedienung ist ja nicht gerade unwichtig für einen entspannten Fernseh-Abend :-)

PAC-MAN Easter-Egg in Google Drive?

Da ich ja ein bekennender Nutzer aller möglichen Google Dienste bin, nutze ich selbstverständlich auch Google Drive. Der Cloud-Service bietet meiner Meinung nach viel mehr, als es Mibewerber wie z.B. Dropbox tun. Zum Thema Google Drive und meiner Nutzung als Dokumenten-Management für das papierlose Büro schreibe ich in Kürze mal. Heute ist mir viel mehr etwas aufgefallen, das vermutlich völlig banal und eher etwas nerdig ist.

Bei 80% Speichernutzung verwandelt sich das Torten-Diagram in "Pac-Man"

Bei 80% Speichernutzung verwandelt sich das Torten-Diagram in “Pac-Man”

Ich kontrolliere gelegentlich, wie viel Speicher ich aktuell nutze. Google zeigt den Wert anschaulich in einem Torten-Diagramm. Als ich den Wert von 80% erreicht hatte, drehte sich das Diagramm und sag “ganz zufällig” aus wie “Pac-Man” – Die entsprechende Abbildung in Wikipedia ist schon mehr als nur ähnlich.

Bei mir tritt dieses Phänomen reproduzierbar auf, allerdings habe ich bisher nichts über ein Easter-Egg in Google Drive gelesen … ist das nur bei mir so? Ist da der Nerd mit mir durchgegangen?

Der (fast) tägliche Wahnsinn.