Schlagwort-Archiv: Knast

Komme ich für 2,60 Euro in den Knast?!

Die Geschichte hatte ich schon fast vergessen. In Oktober 2010 hatte ich mal falsch geparkt. Oder sagen wir besser, ich war mit den Gepflogenheiten der Landeshauptstadt Düsseldorf nicht vertraut, die irgendwelche Bordsteine blau anpinselt und damit beschließt wo man parken darf und wo nicht. Die Geschichte gibt es HIER zu lesen. Wie dem auch sei, die Stadt Düsseldorf ließ sich im seinerzeit geführten Schriftwechsel nicht davon abbringen, dass ich ein Bußgeld zahlen müsse. “Nagut”, dachte ich mir. “Wenn die so bescheuerte Regeln haben, dann muss ich mich denen halt beugen.” – Allerdings stand da neben meinem Auto ein Parkscheinautomat, in den ich ja dann völlig überflüssig 2,60 Euro geworfen hatte (nicht gerade wenig für eine Stunde). Das Geld bekam die Stadtkasse. Fehlten also zu den 35 Euro aus dem Bußgeldbescheid noch 32,40 Euro. Die habe ich dann auch noch überwiesen, um mein Gewissen zu beruhigen. Die Stadtkasse hat von mir also exakt 35 Euro bekommen.

Seit Januar 2011 war nun auch Ruhe, bis ich 14 Monate später völlig überraschend Post von der Vollstreckungsstelle der Stadt Hamm (!) bekam. Die Fordern nun 58,95 Euro. Das kam per ganz normaler Post. Kein Bußgeldbescheid, keine Postzustellurkunde, sondern nur ein Brief, in dem das Wort “Vollstreckung” stand. Nicht zu vergessen die drei Drohungen am Ende:

Sollten Sie den Zahlungstermin nicht einhalten, wird beim Amtsgericht

die Anordnung der Erzwingungshaft beantragt (für Bußgelder)
der Antrag zur zwangsweisen Öffnung / zwangsweisen Durchsuchung der Wohnung gestellt
der Antrag zur Abgabe der eidesstattlichen Versicherung gestellt

Da ich mir nicht vorwerfen lassen möchte, nicht zu umgehend zu reagieren, habe ich der Vollziehungsbeamten einen netten Brief geschrieben.

Jetzt bin ich gespannt, ob ich demnächst in den Knast komme …

UPDATE (17.04.2012): Nach einem Telefonat mit dem Ordnungsamt habe ich gerade erfahren, dass die Angelegenheit nun vorerst wieder zurück nach Düsseldorf geschickt wurde … abwarten. In dem Zusammenhang habe ich übrigens erfahren, dass die Stadt Düsseldorf den kompletten Betrag von 35 EUR eingefordert hat. Dass ich bereits 32,40 EUR gezahlt habe, wurde laut Vollstreckungsstelle in Hamm völlig außer Acht gelassen. Spannend.